Kindergerechte Prophylaxe

Es ist kein Geheimnis, dass Eltern das große Vorbild für ihre Kinder sind. Genau aus diesem Grund sollten sich die Eltern auch bei der Zahngesundheit bzw. bei der Zahnpflege vorbildlich sein. Eine tägliche Zahnpflege sowie ein regelmässiger Besuch beim Zahnarzt sind für die Gesundheit der Zähne und der Mundhygiene überaus wichtig. Den Eltern sollte bewusst werden, wie wichtig die Zahngesundheit ist und sie sollten mit gutem Beispiel vorangehen. Kinder die sich früh für die Zahngesundheit interessieren, werden auch in späterer Folge keinerlei Probleme mit den Zähnen haben.

Von Anfang an gesunde Zähne

Neben regelmässiger und gründlicher Zahnpflege und dem Besuch beim Zahnarzt, sollte auch auf eine zahngesunde Ernährung nicht vergessen werden. Je früher Kinder mit der richtigen Zahnpflege beginnen, desto mehr investieren sie in eine spätere Zahngesundheit. Wichtig und überaus prägend ist der erste Besuch beim Zahnarzt der Kinder. Der behandelnde Zahnarzt sollte einfühlsam auf die kleinen Patienten zugehen und die Behandlungsschritte im Vorfeld kindergerecht erklären. Viele Zahnärzte haben sich auf die Behandlung von Kindern und Jugendlichen spezialisiert.

Zweimal jährlich zur Prophylaxe

Experten und Zahnmediziner raten, dass Kinder ab dem sechsten Lebensjahr zweimal jährlich zur kindergerechten Prophylaxe gehen. Eine professionelle Zahnreinigung durch den Zahnarzt ist überaus wichtig uns Eltern sollten das keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Mit einem regelmässigen Besuch beim Zahnarzt kann Karies vorgebeugt werden und erkrankte Zähne können rasch und schmerzfrei behandelt werden. Zudem gibt Ihnen der erfahrene Zahnarzt auch viele wichtige Informationen rund um das Thema Kinderzahnpflege und die zahlreichen Möglichkeiten einer kindgerechten Prophylaxe. Wenn es um die Zahngesundheit Ihrer Kinder geht, sollten Sie keine Kompromisse eingehen.